wn.radelt

Alles rund ums Radfahren in Wiener Neustadt.


Hinterlasse einen Kommentar

Tuesday Nighstkating 2016: Viele Fahrräder und LaRa sind dabei!

Ab 10.Mai bis 30. August wird Wr.Neustadt im Zwei-Wochen-Rhythmus von den SkaterInnen und FahrradfahrerInnen vereinnahmt! Ausgangs- und Endpunkt wird wie gewohnt die Arena Nova sein. Startzeit ist jden zweiten Dienstag immer 19.30 Uhr. Heuer neu dabei ist LaRa – dein Lastenrad als Servicefahrzeug.

tuesday_nightskating_foto_baldauf

Foto: Franz Baldauf/NÖN.

Termine

  • 10. Mai
  • 24. Mai
  • 7. Juni
  • 21. Juni
  • 5. Juli
  • 19. Juli
  • 2. August
  • 16. August
  • 30. August

Infos zu den beiden Routen gibt es hier.

Advertisements


Ein Kommentar

wn.bike – FH-Studenten radeln elektrisch

Start Pilotprojekt wn.bike

20150507_113003 E-Bike-Verleih für FH-Studenten

Ein spannendes Projekt zur Erprobung innovativer Mobilitätsformen ist seit 11. Mai am  Start: Ein Pedelec-Verleihsystem (Fahrräder mit Unterstützung durch Elektroantrieb) zwischen Bahnhof Wiener Neustadt und Fachhochschule in der nova city.

Die StudentInnen der Fachhochschule Wiener Neustadt können ab sofort die wn.bike-pedelecs für das Pendeln zwischen Bahnhof und Fachhochschule nutzen. Die erste halbe Stunde pro Tag ist dabei kostenlos, danach wird ein Tarif von 50 Cent pro halber Stunde verrechnet. Nach einer einmaligen Registrierung erfolgt die Verleih-und Rückgabe vollautomatisch mit Hilfe des StudentInnen-Ausweises an Verleih-Terminals.

Betrieben wird das Verleihsystem von der Firma Sycube und der Stadt Wiener Neustadt. Als Forschungsprojekt wird es vom Klimafonds mit EUR 100.000,- gefördert. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die Fachhochschule Wiener Neustadt. Der Betrieb ist im Rahmen des Testprojekts nun bis Ende des Jahres gesichert, im Herbst erfolgt eine Evaluierung und die Entscheidung über den Weiterbetrieb des Systems.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Radeln ist die beste Wahl

WNN-Radfahrer Hannes Höller, WNN 04/2015

Bei Wahlen kann sich einiges ändern. Wiener Neustadt kann derzeit davon ein Lied singen. Erstmals führt ein ÖVP-Bürgermeister unsere Stadt an. Ein Wechsel, der unter den Schlagworten „bunt regieren“ und „Neustart“ durch die Medien ging. Aber was heißt das fürs Radfahren? Und was heißt das für Sie als Radfahrerin oder Radfahrer? 

Wir von der Radlobby Wiener Neustadt haben bereits vor der Gemeinderatswahl Antworten auf diese Fragen gesucht. Wir haben – ebenfalls eine Premiere in der Neustädter Kommunalpolitik – eine „GemeindeRADswahl“ durchgeführt. Strenggenommen handelte sich dabei aber nicht um eine Wahl, sondern eine Umfrage. Kurzgefasst, lässt sich anhand des Ergebnisses deutlich ablesen, dass alle Parteien einen Mobilitätswandel hin zu „Mehr Platz fürs Fahrrad“ unterstützen:

  • Die große Mehrheit geht davon aus, dass der Radanteil bis 2020 in Wiener Neustadt steigen wird.
  • Alle Parteien streben an, den derzeit auf 10 Prozent liegenden Radanteil deutlich zu erhöhen.
  • Bei den Rahmenbedingungen sehen die Parteien vor allem den Punkt “kein Bau/Ausbau weiterer Autofrequenzbringer an der Peripherie” als zentral an.
  • Bei den Infrastrukturprojekten wird der Radanbindung Anemonensee die höchste Priorität eingeräumt, gefolgt von der Radanbindung Civitas Nova.

Was uns als Radlobby natürlich noch freut, ist das positive Feedback der Parteien zu unserer Arbeit. Die besten Noten haben diese Kolumne im Amtsblatt, die Verteilung der StVO-„Rad“geber an alle Volks- & MittelschülerInnen in Wiener Neustadt und der Fahrradbazar erhalten.

Eine beeindruckende Zahl noch zum „Neustart“. Die Bürgermeister-Partei ÖVP hat sich beim Radanteil „16 %“ als Ziel gesteckt – das heißt 60 % mehr Wege als bisher sollen mit dem Rad zurückgelegt werden. Eine starke Ansage. Da wird sich das Straßenbild in Wiener Neustadt deutlich ändern.


5 Kommentare

Plus/Minus der Radlobby – Oktober 2014

🙂 Einbahnöffnung: Für RadlerInnen geöffnet wurden die Anton Bruckner Gasse, Hochburggasse, Industriegasse, Josef Strauß Gasse, Siglgasse und Vereinsgasse.

😦 Elterntaxis: Auch dieses Schuljahr startete in ganz Wiener Neustadt wieder das gefährliche Elterntaxi-Chaos. Halteverbote und Polizeikontrollen rund um Schulen fehlen noch immer..

😦 Am kleinen Lazarett: Ein Schranken behindert vor allem für RadfahrerInnen mit Radanhängern, LastradfahrerInnen oder DreiradnutzerInnen die wichtige internationale Hauptradroute EuroVelo 9. Vorschlag der Radlobby: Schranken kürzen, damit eine Durchfahrt von 1,5 m Breite möglich ist – PKWs können weiterhin nicht passieren.

🙂 Civitas Nova: FachhochschülerInnen sammeln Unterschriften für eine bessere Radanbindung der Civitas Nova an die Innenstadt.

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.


Hinterlasse einen Kommentar

Plus/Minus der Radlobby – April 2013

😦 Einbahnöffnungen: Einbahnen sind für RadfahrerInnen Hindernisse. Woanders geht’s. Leider bewertet unser Verkehrsamt die offensive Öffnung fast aller Einbahnen als unmöglich.

😦 Civitas Nova: Die Stadtführung meint, niemand fährt mit dem Fahrrad in die Civitas Nova, daher bestehe keine Notwendigkeit einer Radwegverbindung.

🙂 Dreipappelstraße: Nach Intervention der Radlobby wurde endlich eine Beleuchtung beim Fischapark-Radabstellplatz installiert.

😦 Gericht: Es gibt keine Möglichkeit auf sicherem und legalem Weg mit dem Rad vom Gericht zur Maximiliangasse zu radeln – ein weiteres Beispiel des lückenhaften Radwegenetzes in Wiener Neustadt.

 

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.