wn.radelt

Alles rund ums Radfahren in Wiener Neustadt.


Hinterlasse einen Kommentar

Plus/Minus der Radlobby – Februar 2017

😦 E-Bike-Verleih: Im Vorjahr noch als Erfolgsprojekt gefeiert, wurden die beiden E-Bike-Stationen am Bahnhof und bei der FH von der Fachhochschule – zumindest vorläufig – eingestellt.

😦 Merkurcity55 Millionen Euro wurden in den Umbau investiert. Für Fußgänger ist die Verkehrsführung gefährlich, auf Radfahrende wurde völlig vergessen. Note 5.

 

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Plus/Minus der Radlobby – November 2016

🙂 Pöckgasse: Der von Radfahrenden stark frequentierte und unübersichtliche Bereich vor der Unterführung beim Eisgeschäft ist bei Nacht nahezu taghell beleuchtet.

😦 BahnhofGanz schlecht beleuchtet ist dagegen die überdachte Radabstellanlage bei den Bahnsteigen an der Ostseite des Bahnhofs.

 

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.


Hinterlasse einen Kommentar

1. Neustädter Radparade sorgte für Aufsehen

Die Radlobby Wiener Neustadt lud erstmals zur Radparade. Trotz leichten Regens fuhren über 80 Radlerinnen und Radler mit.

Vom Bahnhof ging es über Zehnergasse, Zehnergürtel, Fischauer Gasse, Stadionstraße, Schelmergasse und Grazer Straße in die Innenstadt. Für einen gemütlichen und munteren Start sorgte zuvor der Weltladen. Ausgeschenkt wurde fairer Wiener Neustädter Kaffee – passend transportiert im Neustädter Lastenrad LaRa.

Zum süßen Abschluss gab es gratis Eis für alle beim Eis-Greissler in der Fußgängerzone Neunkirchner Straße. Bei der Runde um den Hauptplatz staunten viele über die Vielfalt an Rädern. Babys und größere Kinder, eine Musikanlage und Wochenendeinkäufe wurden in acht Radanhängern und sechs Lastenrädern sowie auf Elektro- und Retrofahrrädern mitgeführt. Eine Neustädter Familie begleitete die Radparade mit einem Doppelsitzer-Liegefahrrad. Auf einem schnittigen Mountainbike mit dabei: Gemeinderat & wn.radler des Monats Norbert Horvath.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 


Ein Kommentar

18. Juni: 1. Neustädter Radparade

Vom Alltagsrad über E-Bikes und Räder mit Anhängern bis zu Lastenfahrrädern wie LaRa. Jede und jeder kann mitfahren – Groß und Klein. Am Samstag, den 18. Juni, lädt die Radlobby zur 1. Neustädter Radparade. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Bahnhofplatz. Die gemütliche Tour dauert ca. eine Stunde, führt durch die Stadt und endet beim Eis-Greissler in der Fußgängerzone Neunkirchner Straße.

Für alle Radlerinnen und Radler gibt es beim Eis-Greissler gratis 2 Kugeln Eis. Viel Spaß und lasst es Euch schmecken.

20150618_Flyer_Radparade_Wiener_Neustadt_02-1 (1)radparade_2016

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Plus/Minus der Radlobby – Februar 2016

🙂 Radeln im Winter: Die milden Temperaturen haben viele fürs Radfahren genutzt. Auch in den Wintermonaten waren die überdachten Radabstellanlagen am Bahnhof voll.

😦 Breitenauer Siedlung: Die Radzufahrt zu Kindergarten und Volksschule in der Hubertusgasse ist aufgrund des hohen PKW-Aufkommens und baulicher Mängel gefährlich.

🙂 Top-Wert: Erstmals ging in allen Landeshauptstädten der Autoanteil zurück. In Wiener Neustadt sind die wenigsten Autos in Niederösterreich unterwegs: 542 pro 1.000 EinwohnerInnen.

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.


3 Kommentare

wn.bike – Elektrofahrräder jetzt testen!

E-Bike-Verleih für alle 01Seit Anfang Mai läuft unser Pilotprojekt „E-Bike-Verleih“ wn.bike zwischen Hauptbahnhof und Fachhochschule. Die Studierenden der Fachhochschule nutzen seither Elektro-Fahrräder für das tägliche Pendeln zwischen Bahnhof und 20150507_113003Fachhochschule.

Nach einem ersten erfolgreichen Probebetrieb können ab sofort die Elektroräder auch von allen anderen Bürgern genutzt und getestet werden.

Erforderlich ist dazu eine einmalige, kostenlose Registrierung bei der 20150507_113003Stadtinformation (Neunkirchner Straße 17, Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Sa 9 bis 17 Uhr, Tel.: 02622/373-311, http://www.smtwn.at), gegen Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises. Mit einer persönlichen Kundenkarte können die wn.bikes dann automatisiert bei einem der beiden Verleih-Terminals (vor dem neuen Parkdeck am Hauptbahnhof und vor dem Haupteingang der Fachhochschule) entlehnt und zurückgegeben werden. Die erste halbe Stunde pro Tag ist kostenlos, danach werden pro angefangener halben Stunde 50 Cent verrechnet. Die Abrechnung erfolgt über ein 20150507_112200persönliches Depot, in welches im Zuge der Registrierung bei der Stadtinformation bar eingezahlt wird. Neigt sich das persönliche Depot dem Ende, so wird der Kunde über E-Mail bzw. SMS darüber verständigt. Für ein allererstes unverbindliches Testen stehen zudem kostenlose 4-Stunden-Schnuppertickets zur Verfügung.

 

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Plus/Minus der Radlobby – Juni 2015

🙂 Luftpumpe: Auf Vorschlag der Radlobby wurde bei der Radabstellanlage Hauptplatz/Herzog Leopold-Straße die 1. öffentliche wn.radelt-Luftpumpe aufgestellt.

🙂 Bahnhof: Wir haben es kritisiert, jetzt folgt unser Lob – die Zufahrt von Südosten zur Radabstellanlage hinter der Post wurde durch die Verlegung der Schrankenanlage verbessert.

😦 Bahnhof: Die probeweise Öffnung der Heimkehrerstraße ist ein klares Zeichen der Politik gegen die Sicherheit der FußgängerInnen und RadlerInnen und gegen die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs.

🙂 E-Bike-Verleih: Die StudentInnen der Fachhochschule Wiener Neustadt können ab sofort die wn.bike-pedelecs für das Pendeln zwischen Bahnhof und Fachhochschule nutzen.

Die Plus/Minus-Rubrik wird von der Radlobby Wiener Neustadt erstellt und erscheint auch in den Wiener Neustädter Nachrichten – dem Amtsblatt der Stadt Wiener Neustadt.

Schick uns Dein Plus/Minus: Mail mit Name und Kurzbeschreibung an wiener.neustadt@radlobby.at.