wn.radelt

Alles rund ums Radfahren in Wiener Neustadt.

7 Schulen, 1 Ziel: selbstgemachten Verkehr verringern – 1 Jahr „Verkehrsschlangenspiel“!

4 Kommentare

Mit dem Ende des Schuljahrs neigt sich auch die Aktion „Verkehrsschlangenspiels“ an den Wiener Neustädter Volksschulen dem Ende zu. Ein Jahr lang wurde in den Volksschulen Josefstadt, Baumkirchnerring, Barwitzius, Ungarviertel und St. Christiana, Pestalozzi und Rudolf Wehrl Maßnahmen zur Veränderung des Mobilitätsverhaltens bei den Kids und Eltern umgesetzt. Das Ziel war klar: den motorisierten Individualverkehr  rund um die Schule – Stichwort „Elterntaxi“ – zu verringern!

VS Barwitzius Verkehrsschlange 1Die Schule ist nicht nur ein Lernort, sondern auch ein Verkehrserzeuger!

Jeden Tag entsteht direkt bei der Schule ein erhebliches Verkehrsaufkommen. Zwei von drei Eltern bringen ihre Kinder dabei mit dem Auto zur Volksschule, obwohl sie in der näheren Umgebung wohnen. Durch die ankommenden, abfahrenden und parkenden Autos entsteht im Schulumfeld neben einem zähen Verkehrsfluss, umweltschädlichen Emissionen und Lärm auch ein zunehmendes Sicherheitsrisiko für die Kinder. Damit der Schulweg von Kindern  wieder gefahrlos und eigenständig erlebt werden kann, ist eine Verkehrsberuhigung – vor allem des hausgemachten Verkehrs – im Schulumfeld notwendig.

Die Aktion „Verkehrsschlangenspiel“

Den Beginn machten Lehrerinnen Mobilitäts-Workshops (Hintergrund-Infos, Erhebung Verkehrssituation, Lehrbehelfs- und Spielmaterialien, etc.) an den beteiligten Schulen. Danach wurden die Kinder zwei Wochen lang spielerisch und unter Einbindung der Eltern (Elternbriefe, „Elternhaltestellen“, etc.) zum Verzicht des Autos am Schulweg motiviert. Weitere drei Wochen später wurden die Ergebnisse an jeder Schule evaluiert. Und diese können sich durchaus sehen lassen: Zum Beispiel waren es an der Volksschule Josefstadt zu Beginn noch 102 von 190 Schüler die mit dem Auto zur Schule kamen. Danach: an den besten Tagen nur mehr 25!

Josefstadt vivi1

Das „Verkehrsschlangenspiel“ ist Teil des europaweiten „Traffic Snake Game“ Netzwerkes, an dem sich 17 europäische Länder beteiligen. In Österreich werden die Aktionen vom Institut für Verkehrspädagogik (IVP)  durchgeführt.

Advertisements

4 Kommentare zu “7 Schulen, 1 Ziel: selbstgemachten Verkehr verringern – 1 Jahr „Verkehrsschlangenspiel“!

  1. Pingback: Ein Brief zum Schulstart | wn.radelt

  2. Pingback: Ich wundere mich | wn.radelt

  3. Pingback: Verkehrsschlangenspiel – beeindruckende Schulweg-Bilanz | wn.radelt

  4. Pingback: Henne, Ei und Schlange | wn.radelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s