wn.radelt

Alles rund ums Radfahren in Wiener Neustadt.

1. Radlerin des Monats: Anna Wehofschitz (89, Flugfeld)

5 Kommentare

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit 89 täglich am Rad

Anna Wehofschitz ist immer ihren eigenen Weg gegangen. Das war schon so, als sie Radfahren gelernt hat. „Ich bin auf dem Bauernhof aufgewachsen. Rad gab es bei uns keines. Aber immer wenn wir Besuch aus der Stadt bekommen haben, dann hab ich mir das Rad unserer Gäste geschnappt und hab es einfach probiert“, erzählt die gebürtige Hollenthonerin. Ihr erstes eigenes Fahrrad hat sie vor dem 2. Weltkrieg bekommen. Viele andere sind gefolgt. Gefolgt sind zudem ein Ortswechsel nach Wiener Neustadt und tausende Radkilometer. Wehofschitz: „Anfang der 1980er Jahre habe ich mit meinem Mann den Kneipp Bund übernommen. Wir haben Radtouren eingeführt. Einmal die Woche ging es nach Laxenburg, Gutenstein, Gloggnitz, zum Neusiedler See oder rund um den Schneeberg.“

Ihr ständiger Begleiter

Die Flugfelderin war vor 25 Jahren zudem eines der Gründungsmitglieder der Radlobby DINAMo. Seit einem Viertel Jahrhundert hat sie auch einen treuen Begleiter: ihr 10-Gang-Rad. „Ich hab auch ein neueres, aber das ist mir zu breit und schwer.“ Mit dem alten Rad ist sie nach wie vor täglich unterwegs – zum Einkaufen, zur Familie oder zu ihren Kursen. Sie lässt sich auch vom starken Autoverkehr nicht bremsen. „Die Fischauer Gasse ist richtig gefährlich. Dort muss ich auf den Gehsteig ausweichen.“ Leichter und sicherer ist der Weg in die Stadt – im Bildungszentrum gibt sie alle zwei Wochen ein Gedächtnistraining. In einem Monat feiert sie übrigens ihren 90. Geburtstag. Ihr Tipp für andere Junggebliebene: „Radfahren hält mich gesund und fit.“

Text: Hannes Höller. Fotos: Alexander Hawel.

RadlerInnen des Monats: Kennen Sie wen, den Sie gerne nominieren würden oder sind Sie selbst geeignet, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Die RadlerInnen des Monats werden auch in der NÖN – Wiener Neustadt vorgestellt.

Advertisements

5 Kommentare zu “1. Radlerin des Monats: Anna Wehofschitz (89, Flugfeld)

  1. Pingback: Spaß zwischen Deinen Beinen | wn.radelt

  2. Pingback: David gegen Goliath | wn.radelt

  3. Herzlichen Glückwunsch und Respekt zu dieser Leistung. Das gibt mir Mut und Hoffnung auch noch lange mit dem Rad unterwegs zu sein.

  4. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung – SUPER!

  5. Respekt! Viel Vergnügen noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s