wn.radelt

Alles rund ums Radfahren in Wiener Neustadt.

Wiener Neustadt öffnet weitere FUZOs für RadfahrerInnen

3 Kommentare

Nachdem schon seit dem Umbau der Neunkirchner Straße das Radfahren in der dortigen Fußgängerzone erlaubt ist und offenbar völlig friktionsfrei funktioniert, setzt die Stadt Wiener Neustadt nun den nächsten Schritt.

2014 soll es zwischen April und Oktober eine Testphase geben, in der auch in die FUZOs Herzog Leopold-Straße und Wiener Straße zwischen 19 Uhr abends und 8 Uhr in der Früh das Radfahren im Schritt-Tempo erlaubt ist. Danach soll es eine gemeinsame Evaluierung mit dem städtischen Verkehrsamt und der Polizei geben und politisch über eine Fortsetzung entschieden werden. Seitens der Exekutive wurde zugesagt, in diesem Zeitraum auch verstärkt mit den Fahrradstreifen präsent zu sein, um allfällige Übertretungen zu ahnden.

Bürgermeister Bernhard Müller: „Immer wieder wird der Wunsch an uns herangetragen, es den Radfahrern zu ermöglichen, die Fußgängerzonen zu benützen. Ich setze auf die Vernunft aller Verkehrsteilnehmer und bin überzeugt, dass ein friedliches Nebeneinander möglich ist.“

Presseaussendung, Wiener Neustadt, 2. Dezember 2013.

Advertisements

3 Kommentare zu “Wiener Neustadt öffnet weitere FUZOs für RadfahrerInnen

  1. Pingback: Radfahren in den Fußgängerzonen wird unbefristet erlaubt! | wn.radelt

  2. Pingback: Ab April: Wiener Neustadt öffnet weitere Fußgängerzonen! | wn.radelt

  3. Pingback: 29.3.: Radlobby WN-Infostand | wn.radelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s